top of page

Warendorfer Jagdwoche lebt weiter

Das war ein Dilemma! Nach mehr als zwei Jahrzehnten lieb gewordener Tradition einer Jagdwoche beim "Pferdeschulze" in Wietzetze ging diese Ära zu Ende. Was also tun? Wie die Bezeichnung Jagdwoche schon vermuten läßt: wer da mitmacht, der will Jagd reiten. Aber wo? Da das in Wietzetze nicht mehr möglich war, musste sich der Schleppjagdverein Warendorfer Meute um eine neue Destination bemühen. Dank des hervorragend vernetzten und Deutschland-geografisch ...

Im April machte sich der gesamte Vorstand nebst Pferden für ein Wochenende auf nach Eggermühlen. Unsere Sorge - im Nachhinein völlig unbegründet - galt den Geländegegebenheiten, da vier Jagdstrecken auszuloten waren. Die Messlatte an das Gelände lag nach Wietzetze zugegebenermaßen hoch. Unserem mit Organisationstalent und einem ,,Brieftaubeninstinkt“ ausgestatteten Präsidenten gelang es über den Sommer, zusammen mit der Familie Vox, vier Jagdstrecken in uns unbekanntem Gelände auszuarbeiten. So reisten rund 30 Mitglieder der WM, auch unsere internationalen aus Amerika und Australien, am Sonntag in das nur durch uns vollständig belegte Reiterhotel Vox an. Bis auf den Vorstand kannte niemand das Hotel. Dementsprechend war die Spannung groß.





3 Ansichten
bottom of page