top of page

Meutehunde als Thema in DSJV-Workshop

Viele Leute haben ja schon mit einem Hund Probleme. Um wie vieles komplizierter ist dann wohl die Haltung von ganz vielen Hunden? Und das auch noch ohne Leine? Bei der Schleppjagd sind nicht nur Pferde sondern auch die Hunde unverzichtbare Partner der Reiter. Da gilt es, besonderes Verständnis zu wecken für Tierschutz und Tierwohl.Doe Deutsche Schleppjagdvereinigung (DSJV) suchte die Kösung in einem Workshop.

Während Information über Pferde überall in reichem Maße zugänglich ist, sind die Meutehalter und ihre ehrenamtlichen Helfer in der Equipage und am Kennel weitgehend auf eigene Erfahrungen angewiesen. „Wir müssen das Wissen über die Bedürfnisse unserer Meutehunde, über den Umgang mit ihnen und die artgerechte Haltung noch mehr verbreiten“, betonte Egbert von Schultzendorff als Vorsitzender der Deutschen Schleppjagdvereinigung. Aus dieser Erkenntnis heraus bot die DSJV jetzt zum ersten Mal einen Praxis-Workshop zum Thema an – und traf damit ins Schwarze. 40 Teilnehmer aus ganz Deutschland kamen zusammen in Spielberg bei der Vogelsberg-Meute. Der Standort nahe Frankfurt war gewählt wegen der „geografischen Mitte“ auf der Karte der Meutelandschaft in Deutschland und auch wegen der bekannten Gastfreiheit der dortigen Beaglefreunde. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Herzlich und unprätentiös lief der Seminartag ab, dem schon ein rustikaler Grillabend zum Kennenlernen und Austauschen vorangegangen war.




4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Absage für Jagd in Venhof

Die Taunusmeute fährt nicht nach Vernhof. „Aufgrund behördlicher Anordnung muss die Jagd in Venhof am 24. Februar leider abgesagt werden,“ heißt es von Seiten der Meute.  „Die Jagdherren bedauern dies

bottom of page