top of page

Meutearbeit in Bötersen

Der Reiterverein Sottrum veranstaltet am 19. Februar, Sonntag, wieder eine Meutearbeit in Bötersen. Geritten wird auf Einladung von Friedel Lossau hinter den Böhmer Harriern. Stelldichein ist um 11 Uhr im Gasthaus Hoops in Bötersen, Abritt um 11.30 Uhr. Im Anschluss ist wieder ein gemeinsames Grünkohl-Essen geplant mit dem der Reiterverein sich bei Landeignern und Nachbarn für Verständnis und gute Zusammenarbeit bedanken will.

Die Meutearbeit ist eine gute Gelegenheit, um junge oder Nachwuchspferde und Neueinsteiger unter den Reitern an die Jagd zu gewöhnen und einen tollen „Ausritt“ direkt hinter den Hunden zu genießen. Es wird ungefähr eine Strecke von sieben Kilometern mit vier Schleppen zurückgelegt (ohne Hindernisse). Bernd Rubarth wählt die Strecke und achtet auf beste Bodenverhältnisse.

Das Feld wird in diesem Jahr von Dr. Gerhard Bosselmann angeführt, der auch in früheren Jahren schon häufiger Gast in Bötersen war. Zuschauer sind bei der Meutearbeit willkommen und können die Strecke mit dem PKW begleiten.

Für weitere Fragen und/oder Informationen steht Friedel Lossau als Jagdwart der Sottrumer telefonisch zur Verfügung (0171-6437456). Die Veranstaltung ist eine Cap-Jagd für die die Reiter nach Belieben spenden.

116 Ansichten

Comments


bottom of page