top of page

Immer wieder schön: Jagd in Roth

In Roth-Kiliansdorf trafen sich wie jedes Jahr gut 35 Jagdreiter aus nah und fern am Reiterhof der Familie Kratzer um den diesjährigen 34. Rother Jagdtag hinter den Foxhounds des Schleppjagdvereins von Bayern zu erleben.


Beim geselligen Stelldichein mit Frühstück am Jagdstall der Familie Kratzer wurden angeregte Gespräche geführt und jeder freute sich über das Wiedersehen liebgewonnener Reitkameraden, bis schließlich um die Mittagszeit die Hörner in die Sättel riefen. Nun wurden die Pferde gesattelt und nach dem Signal zum Aufbruch ging es los auf die bewährte Jagdstrecke zum Rothsee. Rainer Herbst legte heuer die Schleppe. Die Hundeführung des SvB übernahm Sissi Veit-Wiedemann mit ihrer Equipage. Die Feldführung der Reiter war in die bewährten Hände von Patricia Florack, Micky Gindert, Saskia Heumann und Johanna Atzler gegeben worden, die alle einen super Job machten.


Am Fässleinsberg erwartete die Teilnehmer bei bestem Reitwetter die gewohnt atemberaubende Kulisse des unterhalb liegenden Rothsees. Die gesamte Strecke führte über 23 einladende und jagdgerechte Hindernisse, welche für die Nichtspringer wieder alle gut umreitbar waren. Auf der Seekoppel des Reitstalls Zwiefelhof der Familie Handschuck hatten Roß und Reiter schließlich in traditionelle gastfreundlicher Atmosphäre Gelegenheit zu einer Pause. Hier stärkten sich die Reiter mit belegten Broten und Getränken. Die Pferde bedienten sich derweil von der grünen Wiese während die Hunde ebenfalls die Pause genossen.


Nach dieser Rast machte sich der Tross dann wieder auf den Rückweg nach Kiliansdorf zum Halali. Nach dem Pansen für die spurtreuen Hunde aus dem Wittelsbacher Land und der Bruchübergabe an die Reiter durch den Jagdherren Markus Kratzer wurden die Pferde und Hunde versorgt und danach warteten fränkische Bratwürste auf die Reiter. Alle genossen den Ausklang eines schönen und unfallfreien Jagdrittes.

Bei der anschließenden, auch dieses Jahr wieder angeschlossenen „Stiefelparty“ ging es wie im Vorjahr hoch her und der traditionsreiche Jagdtag endete ebenso harmonisch wie er begonnen hatte.

Text: Jörg Meiler und Bilder: Reiterhof Roth-Kiliansdorf

532 Ansichten

Comments


bottom of page