top of page

Gesmold: Jagd als Charity-Event

Spaß haben und dabei Gutes für andere tun – diese Möglichkeit bietet die Schleppjagd auf Schloss Gesmold am 8. Oktober, Sonntag. Die Schleppjagd hinter der Niedersachsenmeute ist bekannt für stilvollen Rahmen und jagdgerechte Hindernisse, und der Verein Horses for Heroes bietet therapeutisches Reiten für Menschen mit Behinderungen. Mit dem Erwerb einer Armbinde können Reiter und Zuschauer den Verein unterstützen.


Der Jagdherr Philipp Frhr. von Hammerstein-Gesmold ist begeistert von der Idee, die die Vereinsgründerin Anuschka Bayer verfolgt: pferdegestütztes Coaching und therapeutisches Reiten mit dem Ziel, möglichst vielen Menschen mit Beeinträchtigung den Zugang zu Pferden zu ermöglichen.

Stelldichein am 8. Oktober ist um 12 Uhr im Schlosshof, Abritt um 12:30 Uhr. Ein kurzes Zwischenhalali ist geplant am Gesmolder Jagdschlösschen (Mausoleum) gegen 13.30 Uhr und etwa 15 Uhr findet das Halali statt, dann wieder im Schlosshof. Geritten wird in zwei Feldern über eine Strecke von 16 Kilometern mit 20 jagdgerechten Hindernissen und Gräben, die ausgeflaggt sind.


Das Kuratorium für therapeutisches Reiten ist Kooperationspartner von Horses for Heroes. Anuschka Bayer kennt die Problematik aus eigener Erfahrung. Die Nichte von Busso Freise (Weser Vale Hunt) hat einen schwerbehinderten Sohn. Als Vielseitigkeits- und Jagdreiterin ist sie vertraut mit der positiven Wirkung, die Pferde auf Körper und Seele von Menschen haben. „Umso unverständlicher ist es, dass die Krankenversicherungen schon vor Jahren ihre Unterstützung eingestellt haben“, betont sie.

Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Armbinden in Gesmold werden Projekte des Vereins unterstützt. Ehrenamtliche Helfer unterstützen zertifizierte Therapeuten und ganz wichtig ist es dem Verein, die gesamte Familie mit in ein Coaching einzubeziehen, denn diese trägt oft schwer daran, wenn ein Familienmitglied erkrankt oder verunfallt ist.

Zur Einladung:

NM-Gesmold-neu-Reitjagd 08.10. 2023
.pdf
PDF herunterladen • 345KB

Text: PS und Bild: Thomas Ix



429 Ansichten

Kommentare


bottom of page