top of page

"Betreutes Jagdreiten" in Bayern

Es ist jedes Mal ein Riesen-Aufriss: Angefangen vom Stallzelt für 40 Pferde und extra Pfleger organisieren, Mittagessen, Grillfeste, reichlich Getränke bereitstellen bis zum - naja, gehört auch dazu bei so viel Leuten – Dixie-Klo. Über vier Wochen im Juli und August bietet der Schleppjagdverein von Bayern mit seinen Trainingstagen bzw. –wochen die Möglichkeit zum Einstieg in das Jagdreiten. Und es hat wieder funktioniert.

Galoppieren in der Gruppe üben, Springtraining über unterschiedliche Gelände-Hindernisse, den Pferden die Hunde zeigen, einiges an Theorie vermitteln, dazu ein Rundum-Ferienprogramm durch Ritte in der Umgebung, Grillfeste und natürlich eine stilvolle Abschlussjagd für jeden der vier Kurse – das ist das Kursprogramm für das in jedem Jahr vorher kräftig in den Reitervereinen Bayerns und darüber hinaus getrommelt wird.  „Riesenbegeisterung“, kommentiert Master Toni Wiedemann das Ergebnis nach den Trainingstagen 2022. Unterstützt von vielen Altgedienten lief das Programm (fast) wie von selbst ohne daß sich eine Routine abnützt.



Text: PS und Fotos: SvB

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Absage für Jagd in Venhof

Die Taunusmeute fährt nicht nach Vernhof. „Aufgrund behördlicher Anordnung muss die Jagd in Venhof am 24. Februar leider abgesagt werden,“ heißt es von Seiten der Meute.  „Die Jagdherren bedauern dies

bottom of page