top of page

Man spricht das D-Wort auf dem Meutehof

Nach der Saison ist vor der Saison – aber Dressur auf dem Meutehof? Ja, gerne, in der Woche vor Ostern bei der Niedersachsenmeute in Dorfmark und getrennt nach Jugendlichen und Erwachsenen - vom 10. bis 12. April, Sonntag bis Dienstag für die jüngere Generation, vom 14. bis 16., Gründonnerstag bis Ostersamstag für die Älteren ab 20.

Deutschlands am besten Dressur reitende Jagdreiterin: Ingrid Klimke

Das D-Wort ist verpönt bei manchen Jagdreitern. Das Leben sei zu kurz um Dressur zu reiten, meinen einige – die dann aber auch gerne mal beobachtet werden wie sie ziemlich hilflos als Beifahrer unterwegs sind im Feld hinter den Hunden. Eingeweihte wissen: Ganz im Gegenteil, Jagdreiten wird mit einem gut gerittenen Pferd erst schön; mit einem Pferd, das an den Hilfen steht, sich wenden lässt wohin man will und generell gehorsam ist. Und wenn man dann eine Grand Prix-Reiterin für den Unterricht gewinnen kann, dann hat man doch glatt schon das Aufsatzthema für später: „Mein schönstes Ferienerlebnis“. Theresa v. Schultzendorff leitet den Lehrgang. Unter ihrem Mädchennamen Wahler hat sie die berühmten Hengste des Klosterhof Medingen bis Grand Prix geritten, war sogar Europameisterin mit dem deutschen Junge Reiter-Team. Caprimond hat sie geritten und De Niro. Man darf also gut und gerne annehmen, dass sie weiß wie es geht. Hier die Details der Ausschreibung: für Jugendliche und für Erwachsene Text und Bild: PS

4 Ansichten

Comments


bottom of page