top of page

DSJV-Jahrestagung '22 bei Rheinlandmeute

Endlich! Nach zweijähriger Unterbrechung wegen der Bedrohung durch das Covid19-Virus trifft sich die Reiterfamilie aus Jagdreitern und Anhängern des „Sport in Rot“ wieder zu ihrer Jahrestagung der Deutschen Schleppjagdvereinigung DSJV. Ausrichter des Meets der Meutehalter vom 1. bis zum 3. April  ist die Rheinland-Meute im Landkreis Neuwied.

Foto: Ix

Im Zentrum der Tagung stehen der Kennel der Familie Siegel in Kleinmaischeid und das Hotel Tannenhof in Großmaischeid. Bei der Mitgliederversammlung am Sonntag wird der gesamte Vorstand neu gewählt. Zwei Vorträge beleuchten den Sport aus der Sicht von Verbandspolitik und Umweltschutz. Referent am Samstag ist Arnold Keller, Ressortleiter für Jagdreiten im Pferdesportverband Rheinland-Nassau. Am Sonntag, im Rahmen der Mitgliederversammlung, berichtet Forstdirektor Gerhard Schneider aus seiner Arbeit in der Fürstlich Wiedischen Forstverwaltung. Im „Kulturprogramm“ am Samstag wird die Besichtigung des Jagdschloss Engers angeboten und die Master tauschen sich aus. Die wichtigste Arbeitszeile nach der langen Unterbrechung wird aber die Frage sein, wie es allen ergangen ist seit dem letzten Treffen beim Brandenburger Hunting Club 2019. „Wir freuen uns, alle wieder zu sehen“, betonen der DSJV-Chef Egbert von Schultzendorff und Ralf Siegel als Vorsitzender der Rheinland-Meute.   Das Programm im Detail hier: und Anmeldeformular hier:

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Absage für Jagd in Venhof

Die Taunusmeute fährt nicht nach Vernhof. „Aufgrund behördlicher Anordnung muss die Jagd in Venhof am 24. Februar leider abgesagt werden,“ heißt es von Seiten der Meute.  „Die Jagdherren bedauern dies

bottom of page