Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Wieder das Mega-Event: Sudermühlen 09

Die Heide hat wieder gewackelt: Um die 140 Reiter aus dem In- und Ausland gingen auf die Schleppen in Sudermühlen, die vom Jagdherrn „Carlo“ Rabeler vorbereitet waren. Geritten wurde in drei Feldern hinter den 16 Foxhound-Koppeln des Hamburger Schleppjagdvereins, die so laut wie selten unterwegs waren.

Für sechs „lines“ wurde angelegt, in diesem Jahr mit leicht veränderter Streckenführung. Landwirte aus Schätzendorf, Sahrendorf, Egestorf und Ollsen genehmigten das Bereiten ihres Landes. Außerdem wurde auf Teilen der ehemaligen Vielseitigkeitsstrecke im Garlstorfer Wald geritten. Vor allem die großen freien Flächen hinter den Sahrendorfer Hügeln, die den Turnierplatz umgeben, eröffneten neue Ausblicke.

Die gewaltigen Hecken geboten Achtung. „Augen zu und durch“ verriet Master Dieter Backasch sein Rezept. Er führte die Hunde. Fieldmaster im ersten Feld waren Stefan Rabeler mit Justin Fischer. Das zweite Feld über Boden wie gewachsen führte Mike Martens. Jochen Fischer betreute das berittene Zuschauerfeld.

Der besondere „Kick von Sudermühlen“ lockte auch wieder jede Menge Zuschauer, die auf Traktoranhängern, zum Teil doppelt, hinter fünfzehn Schleppern transportiert wurden. Sie sahen ihren Teil an Stürzen, die alle glimpflich verliefen.

Zwanzig dänische Schleppjagdreiter vom Kopenhagener Club aus waren ebenso am Start wie die Delegation aus Belgien um Mark Wentein, die Sudermühlen im vorigen Jahr für sich eingenommen hat. Dreißig Reiter waren diesmal mitgekommen. Schon zum traditionellen Gans-Essen am Donnerstag waren hundert Gäste am Tisch, und der „Friday for Friends“ hatte Truppenstärke. Neu im Programm war am Samstag nach der Jagd „Charlies Hunt Party“, wo die Hoteliersfamilie Rabeler sämtliche Stopps gezogen hatte: Swing, Rockn’Roll und Flying Bufett in allen Räumen.

Holen Sie sich selbst einen Eindruck vom Sport in der Heide in unserer Bildergalerie. Bernd Eylers und sein Fotografen-Team haben die Jagd begleitet.  

 

BILDER:

- Stelldichein

- Sprünge A / Sprünge B / Sprünge C / Sprünge D / Sprünge E / Sprünge F

- Halali