Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

"Katastrophenfall" betrifft auch die SvB-Meute

Der bayerische Ministerpräsident Söder hat den Katastrophenfall ausgerufen. Das hat auch weitreichende Folgen für den Schleppjagdverein „aus dem Wittelsbacher Land.“

„Dies bedeutet für unseren Schleppjagdverein, dass wir bis auf weiteres unsere öffentlichen Trainingsveranstaltungen bei Neuburg und die geplante Frühjahrsjagd am 18.April am Kennel in Gundelsdorf nicht durchführen dürfen,“ erklärte Master Toni Wiedemann. „Sobald sich die Lage entspannt, werden wir eine neue Planung vorlegen.“
Die Hundearbeit wird derzeit  in kleiner Besetzung geleistet. Darüber hinaus hat  Wiedemann eine Empfehlung, die alle Reiter umsetzen sollten. „Wir wünschen Ihnen schöne Spazierritte in die erwachende Natur. Das stärkt das Immunsystem von Reiter und Pferd und dabei umgehen sie auch das Risiko einer möglichen Infektion.“