Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

55 Jahre Jagdreiten auf Norderney

Einmalig in Deutschland: Das Jagdreiten auf Norderney, Tradition seit 1960.  Darauf können Jagdreiter und Ausrichter ein wenig  stolz sein und jeder, der kommt, wird wieder belohnt werden bei den Norderneyer Jagdreitertagen, die vom 25. August bis 2. September stattfinden.

Am 31.Juli ist Anmeldeschluß für diese einmaligen Jagden im Spätsommer hinter der Niedersachsen – Meute, traditionell begleitet von den Sigalen der Trompes de Chasse. Jacquy Lognard, der Künstler aus Verviers / Belgien, und seine Mitspieler blasen zur Jagd und erfreuen abends mit Extra – Einlagen. Sie werden blasen zu Jagden durch die Dünen und am Strand entlang, über leichte und nicht ganz so leichte Hindernisse bis ans Inselende.
Die Norderneyer Jagdreitertage mit den ungewöhnlich schönen Insellandschaften, der frischen Meeresluft sowie den vielen anderen Möglichkeiten auf der Insel bieten Sport und Erholung für Reiter und Pferd. Die UN haben dem Norderneyer Wattenmeer den Titel „Weltkulturerbe“ verliehen. Reiter und Begleiter werden erleben warum diese Entscheidung gefällt wurde.


Die Stammgäste schätzen besonders die angenehme wie entspannte Atmosphäre – vor, während und nach den Jagden. Es geht sportlich fair zu, man respektiert sich gegenseitig, ist aufgeschlossen für persönliche Kontakte, aus denen häufig später Freundschaften (und sogar Ehen) wurden. Beliebt sind ebenso die gemeinsamen Jagdessen und die fröhlichen Abende in der Kornkammer – inclusive reichlichem „Jagdreiter – Latein“.
Auch Jagd-Anfänger sind willkommen, für sie wird dieses Jahr ein eigenes Feld eingerichtet.

Ausführliches Programm hier: reitschule-junkmann.de/index.php/termine/jagdwoche
Auskünfte / Anmeldungen:
mail@reitschule-junkmann.de oder Tel. 04932 - 924140  
Fotos: Helga Koch