Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

PM-Regionaltagung auf Gut Schnede

Der Hamburger Schleppjagdverein öffnet seinen Kennel für die Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Am 2. September stehen als Empfangstrio der Präsident Ulrich Deus und Master Jens Möllering mit Huntsman Heiko Linder bereit.

Die Regionaltagung der Hamburger PM ist offen für alle Interessierte. Der im Jahr 1923 gegründete und seit mittlerweile 20 Jahren auf Gut Schnede in der Lüneburger Heide beheimatete HSJV lässt das traditionelle Jagdreiten stilecht weiterleben. Seit über neun Jahrzehnten züchtet der Verein englische und irische Foxhounds, von denen sich momentan 60 Hounds im eigenen Kennel befinden, mit derer Unterstützung regelmäßig Jagden und Trainingseinheiten veranstaltet werden. Im Rahmen der Regionaltagung am Mittwoch, 2. September, auf dem Meutehof Gut Schnede in Vierhöfen mit dem Vorsitzenden Ulrich Deus, Master Jens Möllering und Huntsman Heiko Lindner haben die Persönlichen Mitglieder die Möglichkeit das Jagdreiten mit all seinen Facetten kennenzulernen. Welche Bedeutung hat die Jagdreiterei? Ist jedes Pferd für den Einsatz bei einem Jagdritt geeignet? Worauf kommt es bei der Zucht, Aufzucht und Haltung der Hunde an? Nach Besichtigung der Kennels (Zwinger) mit einer anschließenden Schauschleppe werden diese und weitere Fragen durch die engagierten Experten grundlegend und vertiefend erläutert.
Die PM-Regionaltagung beginnt um 18.30 Uhr und kostet für PM 15 Euro, Nicht-PM zahlen 25 Euro.