Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Hessischer Hunter-Cup 2015

Drei Jahre Aufschwung: Wegen der positiven Resonanz wird es in diesem Jahr  wieder einen Hunter-Cup  in Hessen geben. Damit wird eine erfolgreiche  Serie für Wieder-oder Späteinsteiger fortgesetzt. Die  Nürnberger Versicherung  ist wieder als Hauptsponsor dabei. Zusätzlich unterstützen auch Martin Diehl von   „Jagdfotos.de“  und Boehringer Ingelheim den Hessischen Hunter Cup.

Der Ursprung der Hunterklasse geht auf amerikanische Hunterprüfungen zurück. Grundphilosophie ist bei diesen  Springprüfungen, das Einwirken des Reiters auf das Pferd aber auch das springen des  Pferdes und somit den Gesamteindruck des Paares zu bewerten. Gesprungen wird über acht bis zehn Hindernissen, welche weitgehend in Naturfarben gehalten sein sollten. Die Serie ist in zwei Klassen, die 75er und die 95er,  unterteilt. Gedacht ist diese Prüfung für Personen „ Ü30“ mit Leistungsklassen 5 und 6. Somit unterscheiden sich  Hunterspringen  grundlegend von anderen Turnierprüfungen.  Wegen der Jahreszeit und der Art der Hindernisse sind diese Prüfungen für Jagdreiter interessant.
Das sind die Termine 2015
Start in Griesheim: 1. bis 3. Mai, Egelsbach: 14. bis 17. Mai,  Bad Camberg: 3. bis 5. Juli,  Alzenau: 10. bis 12. Juli,  Altenstadt: 17. bis 19. Juli. Das Finale wird am Wochenende 12. und 13. September in   Neu Isenburg ausgetragen.
Gedacht ist diese Serie für Personen  mit den Leistungsklassen 5 und 6.  Die Bewertung erfolgt nach Stil  und wird durch einen mündlichen Kommentar nach jedem Ritt erläutert. Für die Cup-Wertung kommen nur Reiter in Betracht, die an mindestens  drei Turnieren teilgenommen haben. Zusätzlich werden die Prüfungen am Finalturnier als Einzelprüfungen gewertet. Dieses Ergebnis in Neu Isenburg wird mit 1,5 multipliziert und zu den bereits erreichten Punktzahlen addiert. Wenn ein Reiter in einer Prüfung mit mehreren Pferden startet, wird immer nur das bessere Ergebnis berücksichtigt. Cupsieger ist der Reiter mit der höchsten Punktzahl.
Alle weiteren Einzelheiten in den einzelnen Ausschreibungen. Der Organisator Jörg Holzer ist unter Tel. 0176-55105720 oder  01522-2880817 zu erreichen.
Mehr dazu auf http://huntercup.wix.com/huntercup nachlesen.