Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Keine Meutearbeit auf der Rennbahn

Nu isser wech, der Termin der Hamburger zur Meutearbeit am 10. Juli, Donnerstag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn.  Der Regen hat ihn fortgeschwemmt. „Wir müssen die Hundearbeit leider absagen. Die heftigen Regenfälle haben das Geläuf aufgeweicht“, erklärte Master Jens Möllering, der diesen Traumtermin von seinem großen Vorgänger Hans Giele als Pate übernommen hat.

Der Regen hatte auch schon die Präsentation mit einer Schauschleppe zum Derby-Sonntag vor zehn Tagen  beeinflusst. Mittags hatte es noch geregnet und davon waren manche Besucher offenbar abgeschreckt. „Es waren weniger Leute da als im vorigen  Jahr.“ Der Vorführung hat es keinen Abbruch getan. Hunde und  Equipage waren wieder Blickfang. „Und als wir geritten sind schien auch wieder die Sonne.“