Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Offene Türen bei der Sauerland-Meute

Unter dem Motto „ Jagdreiten hinter der Meute, gelebte Tradition im Einklang mit der Natur“ lädt der Schleppjagdverein Sauerland, die „Sauerlandmeute“, zum  diesjährigen Sommerfest. Am 2. August ab 11 Uhr  lädt Hausherr und Master Helmut Kleinschmidt mit seinem Team aus Familie und Equipage alle Freunde der Jagdreiterei,  Nachbarn, Vereinsmitglieder und andere Interessierte auf seinen Hof in Weyer bei Radevormwald ein.

Hier leben die Jagdhunde der Rasse englische Foxhounds in einer neuen, hellen und hundefreundlichen Kennel/Zwingeranlage. Die Jagdspezialisten auf vier Pfoten kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine Schleppjagd geritten wird. Die Hunde der Sauerlandmeute verfolgen dabei  eine Duft- bzw. Hufspur, die im freien Gelände gelegt wird. Die Hunde verfolgen diese Fährt - ihnen jagen Ross und Reiter nach.
Die Besucher können die Möglichkeit nutzen, sich über die Schleppjagd im Allgemeinen und die Sauerlandmeute im Besonderen zu informieren. Wissenswertes über Hundezucht, -haltung und –ausbildung wird veranschaulicht dargestellt, erläutert und vorgeführt.
In dem vielfältigen Rahmenprogramm tritt ein Holzrückepferd in Aktion und ein Falkner präsentiert seine gefiederten Jäger. Höhepunkt ist gegen 13:30 zu erwarten, wenn  Master Helmut Kleinschmidt mit seiner Equipage die Pforten des Kennels öffnet. Die Meute wird dann eine größere Schauschleppe über die Höhen des bergischen Landes laufen, und es werden alle Fragen zu dieser Form der völlig unblutigen Jagd beantwortet.

Text: Kerstin Ottofülling

Zur Einladung hier: