Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Der König als Jagdreiter

„His Majesty bittet zur Parforcejagd in die Göhrde.“ Das Jagdschloß Göhrde hat er sich schließlich eigens dafür bauen lassen. Am 2. Mai, Freitag, erzählt der Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert wie es im königlichen Jagdrevier zugegangen ist zu Zeiten von Georg I, bevor er in England King George geworden ist. Der Vortrag findet in der Kirche zu Riebrau (an der Göhrde) statt.

Der Journalist, der sich selber „Königsfuzzi“ nennt und Chefkorrespondent des NDR gewesen ist, berichtet unter der Überschrift "His Majesty bittet zur Parforcejagd in die Göhrde" über die Geschichte Georg I und die Göhrde als königliches Jagdrevier. Die Veranstaltung beginnt um 19.30