Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

30 Jahre Badische Dragoner

Die Badische Dragoner Meute in Forst wird 30. Das Jubiläum wird gefeiert mit einer Zwei-Meute-Jagd. Am 27. Oktober, Sonntag, kommt die Ost-Westfalen Meute nach Forst. „Da wir unsere bisherige Zuchtgemeinschaft mit der Lipperlandmeute, die derzeitig keine Hunde besitzt, mit deren ehemaligem Master Friedel Sielemann fortsetzen, bietet sich die Gelegenheit zur gemeinsamen Jagd geradezu an“, erklärt Master Hermann Laier, der seine Foxhounds als Privat-Meute führt. Zwölf jagende Hunde stehen zur Zeit im Kennel. "Nächstes Jahr haben wir wieder mehr, nachdem wir in diesem Jahr einen sehr schönen Wurf hier großgezogen haben, der zur Zeit "in Ausbildung" ist," wie es hieß. 

Vor der Jagd wird in der Forster Kirche eine Jagdmesse mit der Gruppe „St. Eustachius“ zelebriert. Diese Bläser kommen aus dem Kraichgau.  Die Messe beginnt um 10.30 Uhr. Stelldichein mit Pferd ist danach um 13 Uhr an der Reitanlage des RV Forst. Die Schleppen werden rund um Forst gelegt, zumeist auf Wiesen. Hermann Laier wird die Hausstrecke der Badischen Dragoner voll ausreizen.    

 

 


Im Anschluss an die Jagd findet das Schüsseltreiben mit geselliger Runde  in der Vereinsgaststätte des Reitervereins Forst statt. „ Keine Feier ohne Laier,“ erklärt der Jubilar, der mit dem 30jährigen Bestehen seiner Meute natürlich auch sein Masterjubiläum feiert.
Weitere Info unter Telefon 07251 711611.