Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Berner Sennenhund

Rasse: Berner Sennenhund
 
Herkunft: Schweiz

Geschichte: In ihrer ursprünglichen Heimat, der Gegend um Bern wurden sie von den ansässigen Bauern und Alphirten zu vielseitigen Gebrauchshunden herangezogen. Zu ihren Aufgaben gehörten das Bewachen von Haus und Hof, das Treiben und Hüten des Viehs, das Tragen kleiner Lasten im Sommer und das Ziehen von Schlitten im Winter. Dies erforderte außer großer körperlicher Leistungskraft auch positive Charaktereigenschaften wie Arbeitswilligkeit, Gelehrigkeit, Wachsamkeit und Ausgeglichenheit. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden die "Dürrbächler", wie sie bis dahin genannt wurden als typische Hunderasse der Schweiz entdeckt und 1904 als "Dürrbacher Sennenhunde" als offizielle Rasse anerkannt und in das Schweizerische Hundestammbuch eingetragen. 1912 wurde der einige Jahre zuvor gegründete "Dürrbach-Klub" in den "Berner-Sennenhund-Klub" umbenannt.
Foto: Bernd Eylers

Zucht/Verwendung: Der Berner Sennenhund wird heute in vielen europäischen Ländern sowie in den USA und Kanada als Familien- und Begleithund gezüchtet.
 
Charakter: Zu den wichtigsten Wesenzügen gehören Aufmerksamkeit und Wachsamkeit, Gutmütigkeit und Anhänglichkeit mit vertrauten Personen, Selbstsicherheit und Freundlichkeit gegenüber Fremden. Gelegentlich auftretende Wesenschwächen wie Ängstlichkeit und Aggressivität gelten als Fehler und sind in der Zucht unerwünscht. Die Hunde sind sehr zuwendungsbedürftig und menschenbezogen, die den ständigen Kontakt zu ihren Menschen suchen und sich nicht für langes Alleinsein oder gar Zwingerhaltung eignen.


Foto: Bernd Eylers
Äußeres Erscheinungsbild: Berner Sennenhunde sind langhaarige, kräftige Hunde mit stämmigen Gliedmaßen. Die Schulterhöhe schwankt von 58-66 cm bei Hündinnen (ideal 60-63 cm) und 64-70 cm bei Rüden (ideal 66-68 cm) bei einem durchschnittlichen Gewicht zwischen 50 und 60 kg. Das gewellte Haarkleid ist dreifarbig. Die Grundfarbe ist schwarz, mit braunroten Abzeichen über den Augen, an den Backen und den Läufen, und eine symmetrische Weißzeichnung am Kopf (Stirnblesse und Fang), Brust und Pfoten.

Zurück