Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Olympiasiegerin startet in Twenge

Von Tokio nach Twenge: Olympiasiegerin Julia Krajewski hat genannt. Gute Nachrichten vom Internationalen Vielseitigkeitsturnier in Langenhagen-Twenge 2021, das vom 10. bis 12. September auf dem Gelände von Hof Münkel stattfindet. Es wird wieder ein Turnier der Top-Reiter, mit Reitsport-Stars und vielversprechendem Nachwuchs.

Wie Veranstalter und Turnierleiter Marc Dennis Münkel bekannt gibt, hat Olympiasiegerin Julia Krajewski für mehrere Pferde ihre Nennung abgegeben. Auch weitere Olympiastars wie Ingrid Klimke und Dirk Schrade gehen an den Start. Und noch eine gute Nachricht: Aktuell sind 1000 Besucher auf dem Gelände zugelassen.

Das ist neu in Twenge – es gibt zwei Turnierplätze:
Die Geländeprüfungen finden ausschließlich auf dem neuen zweiten Turnierplatz auf der anderen Straßenseite, Richtung Maspe, statt, auf der idyllischen Waldwiese am „Röhrensprung“. Dort werden auch alle Siegerehrungen gefeiert. Die Dressurplätze und der Springplatz befinden sich nahe der Reithalle am Hof und sind nur fußläufig erreichbar. Die Zufahrt zum Hof Münkel ist gesperrt, denn gemäß Hygienekonzept gelten folgende Regeln für alle Besucher:
Geparkt wird nur auf einem speziell ausgewiesenen Platz – gut ausgeschildert auf der Zufahrt nach Twenge aus Richtung Altenhorst, auf der linken Straßenseite.
Der Zugang zum Turnierplatz für Teilnehmer und Zuschauer erfolgt ausschließlich über die Parkplatzeinfahrt, um die Anzahl der Personen auf dem Turnierplatz zu kontrollieren. An der Parkplatzeinfahrt werden den Zuschauern Besucherbänder ausgehändigt, um die Anzahl von 1.000 Zuschauern auf dem Turnierplatz nicht zu überschreiten. Diese Bänder müssen beim Verlassen des Turniergeländes wieder am Ausgang (Parkplatz) abgegeben werden.
Alle Besucher werden registriert (per Luca-App oder mittels Formular, das auch zum Download bereit steht auf rechenstelle.de)
Die geltenden behördlichen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben (z.B. Abstandsregelungen) sind einzuhalten. Im Freigelände herrscht keine Maskenpflicht.

Hunde sind angeleint auf dem Turnierplatz herzlich willkommen. Der Eintritt zum Turnier ist kostenfrei. Die Parkplatzgebühr beträgt 5 Euro  - ein Unkostenbeitrag, um die Arbeit des professionellen Aufsichtspersonals zu finanzieren.

Informationen zum Turnier:
Die Reiterinnen und Reiter messen sich in anspruchsvollen CCI**-S und CCI***-S Prüfungen. Unter rechenstelle.de werden die Zeitpläne, Starterlisten und danach die Ergebnisse veröffentlicht.    

Hier ein kurzer Überblick über den Zeitplan:
Freitag:
Ab 8 Uhr bis ca. 19.30 Uhr Dressur und Springen CCI**-S und CCI***-S.
Samstag:
Ab 8 Uhr bis ca. 19.30 Uhr Dressur und Springen CCI**-S und CCI***-S.
Ab 10 Uhr bis ca. 17.30 Uhr Geländeprüfung CCI**-S.
Danach Siegerehrung CCI**-S- Prüfung.
Sonntag:
Eventuell ab morgens noch Dressur und Springen CCI***-S, abhängig von der Anzahl der Nennungen.
Anschließend Geländeprüfung CCI***-S.
Abschließend Siegerehrung.
Fotos: Sarah Hundt für VfV Langenhagen