Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Recht hat er, der Müseler

Wilhelm Müseler (geboren 1887 in Berlin – gestorben 1952 in Göttingen) war ein Reiter und Autor einer richtungsweisenden Reitlehre. Er wurde militärisch als Reiter ausgebildet und war als Springreiter für die Olympischen Spiele 1916 vorgesehen, die wegen des Ersten Weltkriegs nicht stattfanden. 1933 schrieb er eine Reitlehre, die noch heute als wegweisender Klassiker gilt. In seiner Reitlehre betonte Müseler die dressurmäßige Gymnastizierung des Pferdes als Grundlage aller Disziplinen, also auch des Vielseitigkeits-, Spring- und Jagdreitens. Während des Ersten Weltkrieges gründete Müseler den Parforce Club Berlin.