Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

FN warnt vor Corona Fake News

In schlechten Zeiten gibt es immer schlechte Menschen, die versuchen alles noch schlechter zu machen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat Hinweise erhalten, dass in ihrem Namen über Smartphones und soziale Netzwerke Falschmeldungen verbreitet werden. Inhalt ist zum Beispiel, dass die FN neue Regeln bezüglich der Anwesenheit von Personen auf Reitanlagen erlässt. In der Falschmeldung, in der das FN-Logo missbraucht wird, heißt es, dass neben dem Anlagenbetreiber nur noch eine zusätzliche Person für maximal eine Stunde die Pferde betreuen darf. Diese Information stammt nicht von der FN. „Wir informieren über eigene Kanäle“, betonte Pressesprecherin Julia Basic.

Alle Informationen und Empfehlungen rund um Corona in Bezug auf Pferdesport und -zucht veröffentlicht die FN über ihre eigenen Kanäle. Maßgeblich ist das, was auf der FN-Internetseite unter pferd-aktuell.de/coronavirus steht. Die FN ruft dazu auf, sich dort unbedingt über den Wahrheitsgehalt von verbreiteten Meldungen zu informieren und Falschmeldungen anzuzeigen. „Es kann sogar strafbar sein, Informationen unter falschem Namen zu veröffentlichen oder das FN-Logo dafür zu missbrauchen“, sagt FN-Justitiarin Constanze Winter.
Quelle: FN Warendorf