Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Heitlingen im Corona-Jahr "exklusiv"

Man kann es einsam nennen, so ohne Zuschauer - in Heitlingen nehmen sie es von der positiven Seite und taufen die diesjährige Schleppjagd am 10. Oktober „Heitlingen exklusiv“. Die Fahrgemeinschaft Eichenhof jagt hinter der Niedersachsenmeute und ruft um 12 Uhr zum Stelldichein, corona-bedingt bereits zu Pferd.

Nicht verzichtet wird auf die wunderbaren Senffelder, die für Heitlingen typisch sind. Die Strecke ist insgesamt rund 12 Kilometer lang und bietet etwa 25 Hindernisse, auch Gräben. Eingeteilt wird in drei Felder, wobei im ersten Feld hinter Jagdherrin Sonja Woost gesprungen werden muss.
Alle weitere Info hier: