Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

"Winterjagd" in Venhof/NL bei 17 Grad

Für die Jahreszeit zu warm… Eine Winterjagd bei 17 Grad, da kommen auch Sofahocker schnell in Gang. Knapp 50 Reiter reisten an zu der „Winterjagd“ auf dem Venhof in Herkenrath in den Niederlanden. Zum vierten Mal hat das Jagdherren-Trio Christoph Deiters, Joseph Jacobs und Jörg Weidenhöfer persönlich eingeladen und erlebte hinter der Cappenberger Meute ein internationales Set mit  Gästen aus Österreich, Holland und natürlich Deutschland. 

Die Reiter in gedeckten Farben und Tweed, aber umso bunter die Schabracken: Beagle Meute Münsterland, RWS, Taunus-Meute, Rheinland-Meute und die Niedersachsen. Zuschauer der Vogelsberg Meute rundeten  die Vielzahl der Meuten ab. „Es ist toll, außerhalb der Saison so viele Freund der edlen Jagdreiterei von verschiedenen Meuten begrüßen zu dürfen,“ freute sich Christoph Deiters.


.
Die Cappenberger Meute lief der Jahreszeit entsprechend. Für die Hunde war die schockartige Hitzewelle sehr ungewohnt. Im Februar zu jagen, wenn das Thermometer „Frühling“ sagt, war eine Herausforderung, die aber gemeistert  wurde.  Dabei half auch Tom Hüniken als Gastpikör der Niedersachsenmeute. Die Reiter – darunter auch Jugendliche mit Schulpferden des Venhofes -   absolvierten die sechs Schleppen mit einigen  jagdgerechten Sprüngen souverän.  



Die Jagd wurde begleitet vom Düsseldorfer Parforcehorn - Corps, das mit neun Bläsern eine super Stimmung erzeugte – „auch wenn es dem Kölner Weidenhöfer schwer wurde, das zuzugeben“, wie einer meinte, beobachtet zu haben.



Die Eigentümer von Venhof in Herkenrath/ Nähe Roermond, Sonja und Martin, hatten sich zum kulinarischen Teil  etwas Besonderes einfallen lassen. Es wurde im Steinofen, der normalerweise für das Backen von Brot vorgesehen ist, ein Wildschwein „gebacken“. Jagdherr Deiters schmeckte es: „Das war ein Highlight!!“ Holländisches Detail dazu: gebackene Kartoffeln, natürlich mit Mayonnaise.



Drei Jagden im Jahr werden am Venhof veranstaltet. Magerer Sand, Heide und Kiefernbestand machen die Landschaft „wetterfest“.  

Jagdherren

vorher...

....und nachher.


Text: Christoph Deiters und Bildewr: Anita Willems