Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Stabilität und Balance im Sattel

Immer ein Thema, und dementsprechend gut besucht war der Vortrag, den der  Jagdclub Roth im Kloster Seligenporten bei Toni Bauerirganisiert hatte.  Philipp Jakob referierte zum Thema Stabilität und Balance beim Sitz im Gelände. Bereits im Vorfeld zeigte sich ein reges Interesse zu diesem Vortrag ab - fast 2000(!) Aufrufe der Einladung auf der Facebookseite des RRK sind schon bemerkenswert.

So freute sich Philipp Jakob über ein gut besuchtes Seminar und der Rother „Macher“   Markus Kratzer über ein schönes Clubtreffen im Anschluss. Die rege  Diskussion streifte  Steigbügellängen, richtig platzierte Waden und Hände und es ging über Einwirkung, Ausrüstung und optimales Training für die anstehende Saison. Besonders war auch die gesunde Mischung der Teilnehmer. Zu den Profis mischten sich Einsteiger und Anfänger in jedem Alter  – so war der Lerneffekt optimal, da auf alle Fragen eingegangen und anschließend bunt diskutiert werden konnte.  Auch junge Reiterinnen und Reiter waren unter den Teilnehmern. Hier interessierte vor allem die anwesenden Jagdveranstalter was der Jugend so alles durch den Kopf geht und wie man Ansätze finde um wieder mehr junge Leute für die Jagdreiterei zu begeistern.



Das Rad wurde hier nicht neu erfunden, doch die ein oder andere neue Erkenntnis war schon mit dabei – so muss es sein! Zu guter Letzt bot Philipp Jakob noch an, Bilder und Clips vom täglichen Training der Teilnehmer an ihn zu schicken. Aufgrund des Materials gibt Jakob dann Korrekturansätze und Hilfestellungen zurück. Das gab es so noch nicht! Fazit: Sympathischer, kompetenter und kreativer Referent – wertvolle Diskussion im Anschluss und ein schöner Abend im einzigartigem Ambiente des Klosters Seligenporten.

 Als Nächstes steht jetzt  die Vorbereitung des 31.Großen Jagdtages in Roth am 22. September gfür den RRK an. Geritten wird mit der Franken- und der Vogelsbergmeute. Details schon in der Einladung hier:  
Text: Friedelind Wogner und Fotos: Markus Kratzer und Thomas Ix