Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Amateur-Meisterschaft wieder in Twenge

Erfolgreiches Teamwork: Das Turnier in Twenge 2019 startet wieder im September und zum dritten Mal wird dort die Deutsche Amateur Meisterschaft Vielseitigkeit ausgetragen. Vom 13. bis 15. September ist wie immer auf dem heimischen Hof Münkel im Langenhagener Ortsteil Twenge, in der Region Hannover.

Turnierveranstalter Marc Dennis Münkel, seine Vorstandkolleginnen und -kollegen sowie sein hoch motiviertes junges Helferteam vom Verein für Vielseitigkeitsreiterei e.V. sind bereits seit Wochen aktiv, um alles für dieses beliebte Turnier vorzubereiten.  Zum dritten Mal wird in diesem Jahr im Rahmen einer Drei-Sterne-Kurzprüfung (CCI***-S) der Deutsche Amateur Meister Vielseitigkeit ermittelt. „Wir hoffen sehr, dass Simone Boie, die Deutsche Amateurmeisterin von 2018, wieder zu uns nach Twenge kommt, um ihren Titel zu verteidigen“, sagt Marc Dennis Münkel.
Für den Aufbau der Geländestrecke ist der allseits bekannte und erfahrene „Course Designer“ Wilfried Thiebes verantwortlich, der kürzlich in Twenge vor Ort war und wieder viele gute Ideen parat hat.
Frau Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin der Verteidigung a.D. und zukünftige EU-Kommissionspräsidentin, hat gern wieder die Schirmherrschaft über das Turnier übernommen und ein Grußwort gesandt.
Die Ausschreibung für das Turnier in Twenge ist mittlerweile online auf der Homepage des Vereins unter vfv-langenhagen.de/ und auf rechenstelle.de/

Neben der Deutschen Amateur Meisterschaft können sich die Reiter in anspruchsvollen CCI**-S und CCI***-S Prüfungen beweisen. Gekämpft wird unter anderem um den Pokal „Großer Preis der Stadt Langenhagen“ und die Drei-Sterne „Milford-Trophy“.
Zudem werden wieder die Landesmeisterschaften der Junioren und Junge Reiter und die Bezirksmeisterschaften der Jungen Reiter und Reiter in Twenge ausgetragen.
Die jüngsten Starter können miteinander um den Madeleine-Winter Schulze-Förderpreis wetteifern.

Auf die Gäste des Turniers wartet rund um den Turnierplatz und die Geländestrecke ein Besucher- und pferdefreundliches Rahmenprogramm, mit ansprechender Gastronomie und charmanten Getränken wie Milford Tee und Pimm´s.  Die Vielseitigkeitsreiter der Zukunft dürfen sich am Sonntag wieder auf die freundlichen Ponys des Vereins für Therapeutisches Reiten freuen.
Text und Foto: PV Twenge