Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Geländetraining mit Thies Kaspareit

Die „Bayerische Frohnatur des Rheinlands“ hat zum Geländetraining mit Thies Kaspareit auf den eigenen Geländeplatz gebeten. Gute Trainingsbedingungen, ein guter Trainingsplan und ein guter Trainer – ein Rezept für Erfolg. Und so war es dann auch. Das Lehrgangsangebot von Dr. Harald Mayer in Zusammenarbeit mit Xenophon und dem RSV Witzhelden e.V. hat sich großen Andrangs erfreut, und so wurden kurzerhand zwei Trainingswochenenden eingeplant, um allen Teilnehmern gerecht zu werden.

Soviel zu Teil I des Lehrgangs:
Tag 1: Der Schwerpunkt wurde am Vormittag auf die dressurmäßige Arbeit im Gelände gelegt und erste Geländehindernisse wurden in die Arbeit eingebaut; die Abstimmung zwischen Reiter und Pferd wurde sichtlich verfeinert und verbessert. Am Nachmittag lief es dann für alle schon runder. Viele unterschiedliche Geländehindernisse und Aufgaben boten sich den Reitern und Pferden und so konnte ein abwechslungsreiches Training auf diesem schönen Geländeplatz geritten werden.


Am Abend fanden sich alle Teilnehmer und Trainer zum gemeinsamen Abendessen ein. Der „Theorie-Teil“ des Lehrgangs wurde – dank einer guten W-LAN-Verbindung und eines Clip-my-horse-Zugangs – sportlich angereichert durch den Geländeritt in Tryon. Der wiederum von Trainer Thies Kaspareit mit einem Augenzwinkern in Richtung der Lehrgangsteilnehmer kommentiert wurde mit: „Reitet einfach so wie Ingrid es uns hier gerade in Tryon zeigt, dann klappt das morgen schon!“ Furchtbar einfach – wird gemacht.


Tag 2: Vielleicht nicht ganz wie Ingrid... Aber alle Reiter und Pferde hatten sichtlich Freude an dem Training und es zeigten sich motivierte Pferde und glückliche Reiter, die das Erlernte vom Vortag festigen und weiter ausbauen konnten.  Ein sehr gutes und zielgerichtetes Training für Reiter und Pferd dank Gastgeber und Trainer, Dr. Harald Mayer und Thies Kaspareit. - Die Herbstjagden können kommen!
Text: Cornelia Steinmeier und Fotos: Thomas Jansen



Nachtrag zum zweiten Wochenende: Auch wenn Petrus am Sonntagnachmittag seine himmlischen Schleusen von „Niesel“ auf „Regen“ gestellt hatte, tat dies dem Training nicht den geringsten Abbruch; eher im Gegenteil. Und damit können Trainer, Teilnehmer und Veranstalter auf vier sehr zielführende und vor allem unfallfreie Trainingstage zurückblicken, auf denen in künftigen Einheiten sehr gut aufgebaut werden kann.