Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Warendorfer Jahres-Bilanz

Die Warendorfer Meute blickt auf ein hervorragendes Jagdjahr 2017 zurück. Der Vorsitzende Olaf Findorff zieht eine positive Bilanz und dankt ganz besonders der Equipage und der Huntslady Beate Rehr für ihren unermüdlichen Einsatz an den Hunden.

Das Jahr 2017 begann mit einem offenen Hundetraining, gefolgt von einem sehr gut angenommen Jagdreiterlehrgang im Juni bei Bernd (Pferde)Schulze in Wietzetze. Der Saisonauftakt im August mit den Warendorfer Hündinnen und den Rüden des Cappenberger Schleppjagdvereins im Eringerfeld war der Anfang von vielen schönen Jagden. Hervorzuheben ist eine neue Jagd in Schleswig-Holstein auf Gut Perdoel. Auch diese wurde sehr gut angenommen. Das Highlight war wie seit mehr als 20 Jahren die Jagdwoche in Wietzetze. „Eine ganze Woche jagen, schlemmen und Spaß haben...“, resümmiert Findorff. Im November fand die Vereinsjagd in Harsewinkel statt. Sie führte durch das Münsterland. Und den Abschluss bildete die Nikolausjagd der Warendorfer Jagdreiter am 3. Dezember bei winterlichem Geläuf. „Auch hier präsentierten sich unsere Hunde hervorragend.“
Kein Rückblick ohne Ausblick:  Die Warendorfer Jagdreiter feiern am 3. Februar 2018 ihren Jubiläumsball zum 50-jährigen Bestehen. Zur Einladung geht es hier: