Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Badische Dragoner jetzt als Verein

Alle Formalitäten, die mit der Umwandlung der Privatmeute verbunden waren sind abgeschlossen. Die Badische Dragoner Meute grüßt jetzt als Verein. „Wir sind sehr stolz, daß wir in nur zwölf Monaten den Generationenwechsel harmonisch vollbracht haben,“ erklärt die neue erste Vorsitzende Stephanie Schreck.

„Die Equipage, unser Master, unser Houndsman und langjährige Freunde der Meute haben die Vereinsgründung mit konstruktiven Diskussionsrunden begleitet und letztendlich zum Abschluß geführt.“ Dabei, so Schreck, habe stets im Vordergrund gestanden, die Meute und die Equipage auch im Vereinsrahmen so zu organisieren, wie es über viele Jahre von dem Past-Master Hermann Laier vorgelebt worden ist. „Hermann steht uns immer aktiv mit Rat und Tat zur Seite – dafür sind wir sehr dankbar.“
Die Vorsitzende Stephanie Schreck ist nah am aktiven Meute-Geschehen. Sie reitet als Pikör in der Equipage genauso wie ihr Mann Frank, der die Finanzen als Kassierer beaufsichtigt. Als Schriftführer fungiert ein Freund der Meute, Andreas Christmann. Sabine Keller führt die Meute als Master und den Kennel betreut Walter Hess als Houndsman.
Mit dem Abschluss der Vereinsgründung sind „die idealen Vorraussetzungen“ für die neue Saison geschaffen. Für 2018 haben sich die Forster Jagdreiter eine abwechslungsreiche Saison vorgenommen und neue Ziele gesetzt, die bisher bei der Privatmeute nicht im Vordergrund standen. „Vor allem wollen wir Reiter aus der Region motivieren, sich der Schleppjagdreiterei bei den Badischen Dragonern anzuschließen.“ Dafür sieht Sabine Schreck gute Chancen. „Wir sind optimistisch, dass wir unsere Begeisterung vermitteln können und dadurch neue Mitglieder für unseren Verein finden werden.“
Text: ps und Fotos: Steffi Schreck, Jürgen Lange, Isabella von Schwartzkoppen-Ernst