Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

RWS engagiert sich mit Schauschleppe

In Schlangen am Teutoburger Wald hat der RWS eine Schauschleppe im Rahmen eines Charity Turniers gestaltet. Christian Coenen und seine Equipage waren die Hauptakteure am Sonntag beim Fahr- und Kutschenverein in Schlangen . „Reitturnier 2017“ für krebskranke Menschen. „Eine ganze Region macht mit“, warben die Veranstalter.

Der Rheinisch-Westfälische Schleppjagdverein machte mit, weil die Jagd am Rand der Senne traditionell sein Gebiet gewesen ist. Vor dem S-Springen mit zwei Sternen waren in Schlangen die Hunde gefragt.
Der Eintritt zum Turnier (in Höhe von einem Euro) floß vollständig für den guten Zweck und von den Geldpreisen gingen 25 Prozent in die Spendenkasse. Somit haben Reiter und Zuschauer einen Beitrag geleistet. Der RWS sah seinen Beitrag zusätzlich in etwas anderer Motivation. „Es ging darum vor dieser Kulisse und in der Region, auch bezüglich der Jagd in der Senne, unseren Sport vorzustellen,“ erläuterte Manfred Kaesberg.


Hier berichtet Sonja Möller im Westfalen-Blatt über die Aktion, die 2000 Zuschauer lockte:
westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Lippe/Schlangen/2949779-Top-Reiter-starten-in-Springpruefungen-Showelemente-und-Bauernmarkt-gefallen-2000-Besucher-beim-Charity-Turnier-in-Schlangen