Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Vier Mal Jagdreitertage in Dorfmark

Jagdreiten kann man lernen – bei den Jagdreitertagen der Niedersachsen-Meute im Rahmen von entspannten Ausbildungs- und Trainingswochenenden für Anfänger und Fortgeschrittene. Vier Termine zwischen April und August sind reserviert im Übungsgelände in Dorfmark an der A7, zwischen Bad Fallingbostel und Soltau: 21. bis 23. April, 12. bis 14. Mai, 9. bis 11. Juni und 18. bis 20. August.

Pferd und Reiter werden von erfahrenen Ausbildern an das Jagdgeschehen und das Reiten hinter den Hunden herangeführt. Übungen im Gruppengalopp wechseln sich mit springtechnischer Ausbildung unter fachmännischer Anleitung ab. Das Verständnis für Hund und Pferd werden gefördert, die alten reiterlichen Tugenden wach gerufen. Die Kurse finden im weitläufigen und abwechslungsreichen Übungsgelände der Niedersachsen-Meute statt. Die Teilnehmer werden je nach Vorkenntnissen in Gruppen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden eingeteilt, so dass niemand überfordert wird. Allerdings: Die Jagdreiterlehrgänge sind nicht für völlige Reitanfänger. Das sichere Reiten in allen drei Grundgangarten im Gelände ist Voraussetzung. Auch die Pferde sollten an den Ausritt und das Galoppieren in der Gruppe bereits etwas gewöhnt sein.



Alle Infos zu Anmeldung und Ablauf sowie die Termine und Ansprechpartner der Jagreitertage 2017 hier:  niedersachsenmeute.de/jagd/jagdreitertage/
Fotos: Niedersachsen-Meute e. V.