Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

BMM macht Nachwuchsarbeit für Piköre

Rechtzeitig für fähigen Nachwuchs sorgen, das wird für die Meutearbeit immer dringlicher. Die Beagle Meute Münsterland schult Nachwuchspiköre und der Lehrgang am Wochenende 22. bis 24. April am Reiterhof Erle in Raesfeld ist ausgebucht.

Wie ist das eigentlich so ganz direkt an den Hunden? Was machen die Leute da vorne in der Equipage? Junge Nachwuchsreiter und erfahrene Jagdreiter, die bisher im Feld unterwegs waren, wollen es wissen. Joint-Master Maria Gillissen und Hans Prins haben dazu einen Praktiker verpflichtet. Jürgen Böcking, bei der Cappenberger Meute im Ruhestand, verrät was er weiß aus Jahrzehnten mit Hundearbeit.

Das Programm lässt keine Frage unbeantwortet:  Freitagnachmittag Begrüßung und Sichtung zu Pferd. Danach Spaziergang mit den Hunden und Vorträge. Maria Gillissen beleuchtet „Hunde-Themen“, Hans Prins die reiterlichen Anforderungen.       Der Samstag beginnt um 8 Uhr mit einem Hundespaziergang – in geordneter Formation mit den Pikören der BMM - und dann geht es zur Sache: mit den Pferden, mit der Hetzpeitsche und abends wieder in der Theorie (inklusive Party, natürlich). Am Sonntag wird um 11 Uhr zur Abschlußjagd geblasen. Dabei führen die „Frischlinge“ die Meute. Und nach dem Mittags-Imbiss gibt es die Teilnehmer-Urkunden.
Info unter m.gillissen@gmx.net oder 0179/9658192 bei Maria Gillissen.