Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

B-Lehrgänge für Jagdreiter

Nach der Saison ist vor der Saison. Zeit um sich und sein Pferd in Schwung zu halten, mehr dazuzulernen oder einen neuen Partner „für dick und dünn“ heranzubilden. Bei vier Meuten ist Gerhard Bosselmann, Pikör beim Hamburger Schleppjagdverein und Inhaber der Trainer-B-Lizenz mit Schwerpunkt Jagdreiten als Lehrgangsleiter bereits verplant.

Auftakt ist im April bei der Taunusmeute, wo schon fast alle Plätze ausgebucht sind.  Außerdem reist „Doktor B“ zur Vogelsberg-, zur Franken-  und zur Beagle Meute Münsterland. Der „Sicherheitssitz“ ist dabei ein Schwerpunkt. Jeder seiner Kurse beginnt mit einer intensiven theoretischen Ausbildung mit vielen Fotos, Beispielen und Filmen. Danach werden Reiter und Pferde behutsam zu mehr Sicherheit, Vertrauen und Können im Gelände geführt.
Die Lehrgänge richten sich an alle Reiter, die sicher im Gelände springen wollen – ob auf dem Vielseitigkeitskurs oder im Jagdfeld. Unterrichtet wird auch in „Galopp-Gruppen, wo gerade junge Pferde lernen kontrolliert und im Rhythmus zu galoppieren - der Grundvoraussetzung für sicheres Springen. Dabei springt dann immer ein erfahrenes „Zugpferd“ voraus.
Konditionsaufbau, Trainingsplan und Fütterung, Beschlag, Ausrüstung, werden intensiv besprochen. Bosselmann bietet außerdem auch Schulungen zum Hindernisbau, Sicherheit, Jagdaufbau und Planung.
Anschließend an den Praxisteil werden Fehlerquellen anhand von Video-Analysen aufgedeckt. Bierernst ist dabei nicht das Ding des Bäckermeisters. „Take it easy and have fun“ ist die Überschrift über seinen Kursen.