Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

BMM-Equipage lädt ein

Am kommenden Sonntag, 25. Oktober, läuft die Beagle Meute Münsterland in Dülmen-Merfeld bei der Equipagen-Jagd, d.h. die Hunde laufen für „Herrchen“ bzw. „Frauchen“, denn die Equipage hat die Jagdherrschaft übernommen. Eingeladen sind nicht nur BMM-Mitglieder. Stelldichein ist um 10 Uhr am Wanderparkplatz in Dülmen, Lolloweg, Abritt um 10:15 Uhr.

An Allerheiligen, 1.November steht für die Beagles Ratingen auf dem Terminplan. Nach der gelungenen Premiere im vorigen Jahr hat wieder das Reitercorps der Bruderschaft Ratingen eingeladen.  Für den Jagdherrn, Dieter Petri, ist es zugleich eine nachträgliche Geburtstagsfeier zum 60. Wegen der örtlichen Gegebenheiten werden die Schleppen nicht sehr lanmg sein – ideal für Einsteiger.

Am vergangenen Wochenende waren die Beagles in Eggermühlen: Kaiserwetter für die Hunde, eine schnelle Jagd hinter griffigen Hunden, die die Equipage herausforderte. Dank des hervorragenden „irischen“ Jagdwetters waren die Hunde fast übermotiviert, laut und schnell. Leider haben sich einige Reiter vom besten Jagdwetter abhalten lassen, aber die "Wetterfesten" erlebten eine harmonische, schnelle Jagd mit vielen verwinkelten Waldschleppen und gut präparierten Sprüngen. Brigitte Schulte hatte mit ihrem Eggermühlener Team alles für Hunde, Pferde und Reiter hervorragend vorbereitet.

Gut weggesteckt war somit ein Zwischenfall in Wietmarschen, wo ein reiterloses Pferd in die Hunde gelaufen ist. Dies geschah so überraschend, dass die Equipage keine Chance hatte, dies zu verhindern. Zum Glück wurde keiner der Hunde dabei verletzt, allerdings dauerte es doch eine erhebliche Zeit, bis sich alle wieder einfanden – und das Pferd hat den Alleingang auch heil überstanden. Die Mannschaft des Reit- und Fahrvereins Wietmarschen hatte gemeinsam mit dem Jagdherren, Diethard Schmitz, wieder eine beagle-freundliche Strecke vorbereitet. Der Sandboden war trotz der vergangenen Regenfälle in gutem Zustand und sehr griffig. So konnte um die vielen Ecken in der waldreichen Gegend mit hohem Tempo geritten werden. Und wie in jedem Jahr war für das „Drumherum“ der Jagd bestens gesorgt, vom Sektempfang über die Bläser bis hin zu zwei Stopps war alles wieder perfekt organisiert. Und im kommenden Jahr wird das zehnjährige Jubiläum gefeiert. Die Einladung liegt schon vor.
Text: Holger Kirchmann, Foto: Bernd Mientus